Beitrag des Sozialhilfevereines

zu Betreuung und Pflege im Alter in Deutsch-Wagram und Umgebung

Der Sozialhilfeverein setzt sich zum Ziel, die seit 1978 vom Verein entwickelte Betreuung im Alter in Deutsch-Wagram als gemeinschaftliches, für alle Personen zugängliches, aber auch effizientes und kostengünstiges Projekt sicherzustellen bzw. auszubauen.

Hierfür werden in einem 2-Säulenmodell bezahlte Tätigkeit mit ehrenamtlicher Hilfe verbunden. Ziel ist, älteren bzw. durch Krankheit eingeschränkten Personen eine optimale, den Bedürfnissen angepasste Versorgung zu gewährleisten. Durch die Koordination vieler ehrenamtlicher Helfer sowie durch den Einsatz von Spendengeldern soll die finanzielle Belastung des Einzelnen so gering wie möglich gehalten werden. 

Der SHV leistet bei der Betreuung im Alter Arbeiten im Bereich Projektentwicklung Projektanpassung an örtliche Bedürfnisse und Projektmanagement. In Zusammenarbeit mit der Stadtgemeinde möchte der SHV die Bevölkerung von der Notwendigkeit der Freiwilligkeit und Gegenseitigkeit überzeugen und zur Mitarbeit motivieren (Artikel in Zeitungen, Informationsbroschüren, Informationsveranstaltungen). Bewusstseinsbildung ist als ein sehr wichtiger Faktor für den Erfolg der Arbeit anzusehen.

 

Betreutes Wohnen

Hier handelt es sich um eine Wohnhausanlage der Gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaft Heimat Österreich mit 27 (Betreutes Wohnen I) bzw. 25 (Betreutes Wohnen II) barrierefreien Wohnungen, wo die Bewohnerinnen zwar eigenständig leben, wo ihnen aber Unterstützung und Hilfestellung in ihrem Lebensbereich angeboten wird (Soziale Betreuung - Grundleistung und Wahlleistungen - ÖNORM CEN/TS 16118).

Als sehr günstig für das Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit hat sich das Büro der Caritas-Sozialstation im Betreuten Wohnen I erwiesen, das vom Sozialhilfeverein für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten mitverwendet wird. Im Betreuten Wohnen II sind außerdem die Ordinationen einer Ärztin und einer Physiotherapeutin vorhanden.     

 

Je nach Notwendigkeit und persönlichen Interessen können verschiedene Angebote genützt werden. Mit dem Motto "Gemeinsam statt einsam" will der SHV durch persönlichen Einsatz der Isolation und den damit verbundenen Schwierigkeiten entgegenwirken. Die Gemeinschaftsräume in beiden Häusern bieten die Möglichkeit der Projekte "Offenes Haus" (Veranstaltungen zugänglich auch für Gäste) und "Jung und Alt" zum besseren Verständnis zwischen den Generationen.


SOZIALHILFEVEREIN

Deutsch-Wagram

Hamerlingstraße 11b,
2232 Deutsch Wagram

Tel.:0660/263 25 92

       0676/342 14 02

office@shvdw.at